178024

Root für Xperia X10

23.06.2010 | 12:03 Uhr |

Es gibt schon wieder Neuigkeiten aus der Hacker-Szene. Nach dem Root für das Samsung Galaxy S ist es Entwicklern jetzt endlich gelungen, den Display-Riesen X10 von Sony Ericsson zu knacken und Root-Rechte zu bekommen.

Das obligatorische Beweisfoto haben sie über Twitter und im Expertenforum XDA-Developers veröffentlicht. Noch fehlt ein komplierter Kernel zum Download, sodass kein Nutzer den Hack auf seinem X10 anwenden kann. Aber die Hacker machen Hoffnung: "Wir werden ihn veröffentlichen, wenn wir denken, dass er fertig ist! Nicht vorher!", schreiben sie im XDA-Forum.

Der Root-Zugriff ist die Grundvoraussetzung für modifizierte Betriebssystem-Versionen, die oft besser laufen, als die Firmware der Hersteller. Ein gutes Beispiel für die sogenannten Custom ROMs sind die CyanogenMods für die Smartphones von HTC. Alternative Firmware ist vor allem für das X10 wichtig, weil der Hersteller selbst keinen guten Software-Support für sein Topmodell bietet. Das Smartphone läuft immer noch mit Android in Version 1.6, obwohl Google gerade Version 2.2 Froyo vorgestellt hat. Und während andere Hersteller bereits ein Update auf die neueste Google-Version planen , vertröstet Sony Ericsson die X10-Besitzer mit einer Firmware-Aktualisierung auf 2.1, die irgendwann zwischen Juli und September veröffentlicht werden soll .

Android 2.2 Froyo hat Sony Ericsson bisher noch nicht einmal erwähnt. Aber mit dem Root könnte diese Google-Version schon sehr bald auf das X10 kommen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
178024