164562

One startet DVB-H-Fernsehen für 9 Euro im Monat

Der österreichische Netzbetreiber One verkauft rechtzeitig zur Fußballeuropameisterschaft das DVB-H-Handy Nokia N77 und startet sein mobiles Fernsehangebot. Das Paket umfasst 14 TV-Sender und fünf Radiokanäle, die Nutzung des DVB-H-Fernsehens kostet 9 Euro im Monat. Zunächst ist das Angebot nur regional verfügbar.

Während DVB-H in Deutschland in den Kinderschuhen stecken blieb und nicht rechtzeitig zur Europameisterschaft startet, ist uns Österreich einen Schritt voraus. Seit dem 27. Mai können Fernsehbegeisterte bei One das Handy-TV-Paket vorbestellen, darin ist das Nokia N77 , die Flatrate via DVB-H und der Tarif Große Plaudertasche enthalten. Für 9 Euro im Monat hat der Nutzer Zugriff auf 14 Fernsehsender und fünf Hörfunkkanäle.

"Rechtzeitig zum Start der EURO 2008 bieten wir unseren Kunden echtes Fernsehen am Handy [...]. Mit dem Nokia N77 DVB-H Handy ab 9 Euro und unlimitiertem Handy-Fernsehvergnügen gratis bis Jahresende ist unser Angebot schon jetzt Europameister", zeigt sich One-CEO Michael Krammer zuversichtlich. Die Große Plaudertasche kostet bis Jahresende 10 Euro im Monat, anschließend erhöht sich die Grundgebühr auf 25 Euro. Für das mobile Fernsehen muss der Nutzer erst ab Januar 2009 zahlen.

Mit dem Bonusprogramm NEW ONE ist das N77 für bestehende Kunden von One ab 6. Juni für 9 Euro erhältlich. Weitere DVB-H-Handys folgen in den kommenden Monaten. Das Programm umfasst öffentlich-rechtliche Sender, österreichische und deutsche Privatsender und spezielle "made for mobile"-Kanäle. Eine Auflistung bietet One auf seiner Internetseite .

Jedoch erfolgt der Start von DVB-H auch in Österreich nicht reibungslos. Wie der Netzbetreiber mitteilt, wird das Angebot zunächst nur in Wien, Innsbruck, Salzburg und Klagenfurt verfügbar sein. Erst am Jahresende sollen die anderen Landeshauptstädte und deren Umland erschlossen sein. Bis dahin rechnet Krammer mit 10.000 Nutzern.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
164562