1925022

Oculus wirbt VR-Experten von Valve ab

01.04.2014 | 05:44 Uhr |

Der bislang für Valve im Bereich Virtual Reality tätige Michael Abrash wechselt zu Oculus und hilft bei der Fertigstellung der VR-Brille Rift.

Das kürzlich von Facebook gekaufte Unternehmen Oculus VR hat einen wichtigen Mitarbeiter von Valve abgeworben. Michael Abrash, der bislang beim Steam-Betreiber im Bereich Virtual Reality und Augmented Reality tätig war, unterstützt künftig den Oculus CTO John Carmack , mit dem er seit Jahren befreundet ist.

Welche konkrete Rolle er bei Oculus VR ausfüllen soll, ist nicht bekannt. Spätestens seit seiner Präsentation auf dem von Valve veranstalteten Stream Dev Days im Januar gilt Abrash als Experte im Bereich Virtual Reality. Auch Abrash begrüßt die Oculus-Übernahme durch Facebook. Die Ressourcen des sozialen Netzwerks würden seiner Ansicht nach dazu führen, dass Oculus sein Produkt in naher Zukunft an die schon sehnsüchtig wartenden Spieler ausliefern könnte.

Sony enthüllt Virtual-Reality-Headset für PlayStation 4

Carmack und Abrash sind die Zusammenarbeit gewohnt. Vor Jahren hatten sie mit Quake an einem wegweisenden Ego-Shooter gearbeitet, der die Zukunft des Genres maßgeblich beeinflussen konnte. Ob auch die VR-Brille Rift einen derart großen Einfluss auf die Welt der PC- und Konsolenspiele haben wird, bleibt spannend.

Facebook kauft Oculus-Rift-Hersteller - Tech-up
0 Kommentare zu diesem Artikel
1925022