2082783

Oculus Rift plus Rechner werden 1500 US-Dollar kosten

28.05.2015 | 11:27 Uhr |

Die VR-Brille Oculus Rift wird ab Anfang 2016 für Endanwender erhältlich sein. Die Anschaffung könnte teuer werden...

Oculus VR hatte vor einigen Wochen angekündigt, dass die VR-Brille Oculus Rift ab Anfang 2016 für Endanwender auf den Markt kommen wird. Der konkrete Preis wurde bisher noch nicht verraten. Darauf hat jetzt aber Oculus-Chef Brendan Iribe einen Hinweis gegeben.

Bei einer Veranstaltung am Mittwoch verriet Iribe, dass die Oculus Rift inklusive eines dafür geeigneten Rechners um die 1500 US-Dollar (etwa 1.400 Euro) kosten wird. Über die Zeit hinweg könnten die Kosten auf etwa 1000 US-Dollar gesenkt werden.

Schaut man sich die bereits bekannten System-Voraussetzungen für die Oculus Rift an, dann wird ein Rechner benötigt, der um die 800 bis 1000 US-Dollar kostet. Daraus ergibt sich, dass die Oculus Rift zum Start um die 600 US-Dollar (etwa 550 Euro) kosten könnte.

Facebook kauft Oculus-Rift-Hersteller - Tech-up
0 Kommentare zu diesem Artikel
2082783