Oculus Rift

Neue Virtual-Reality-Brille speziell für Gamer

Samstag den 18.08.2012 um 14:32 Uhr

von Denise Bergert

Designer Palmer Luckey hat sich mit seinem Kickstarter-Projekt, der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift, die Unterstützung prominenter Entwickler gesichert.
Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter sorgt aktuell wieder ein Projekt für Aufsehen. Designer Palmer Luckey hat eine Virtual-Reality-Brille speziell für Gamer entwickelt und benötigte dafür 250.000 US-Dollar. Dieses Ziel hat Luckeys Projekt längst überschritten, mittlerweile stehen dem Designer rund 1,7 Millionen US-Dollar von fast 7.000 Spendern zur Verfügung.

Oculus Rift wurde auf der diesjährigen E3 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und erntete neben jeder Menge Lob von der Fachpresse auch eine Nominierung für den „Best of E3 Award“. Im Vergleich zu Konkurrenz-Produkten, die vor allem auf das Anschauen von Filmen ausgerichtet sind, wurde Oculus Rift speziell für Spiele entwickelt. Die Hardware bietet ein weites 110-Grad-Blickfeld mit zwei hochauflösenden Displays, die eine stereoskopische 3D-Panorama-Ansicht ermöglichen.

Mit dem Kickstarter-Erfolg hat Luckey auch bekannte Entwickler wie Valve, Epic Games und id Software auf sich aufmerksam gemacht. Mit letzterem ist sogar eine Kooperation entstanden. So arbeitet Luckey mit den Doom-Machern aktuell an einer speziellen an Oculus Rift angepassten Version von Doom 3: BFG Edition . Bis es die Virtual-Reality-Brille zur endgültigen Marktreife schafft, wird aber wohl noch einige Zeit ins Land gehen.

Samstag den 18.08.2012 um 14:32 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1553159