19.07.2006, 12:48

Michael Schmelzle

Oblivion: Chuck-Patch von ATI für Catalyst 6.6

High Dynamic Range Rendering sowie Kantenglättung gleichzeitig einschalten und Oblivion in voller Grafikpracht genießen - ATIs „Chuck-Patch“ ist jetzt auch für den Catalyst-Treiber 6.6 erhältlich.
Oblivion ist ein faszinierendes Spiel (Test) - auch wegen der tollen Grafik. Dabei lassen sich selbst Highend-Karten in die Knie zwingen. Sofern Sie eine Grafikkarte mit einem ATI-Chip aus der X1000er-Serie (Radeon X1300, X1600, X1800 und X1900) besitzen, können Sie mittels des Chuck-Patches von ATI noch mehr Bildqualität aus dem Titel quetschen:
Der Patch erlaubt es, High Dynamic Range Rendering (HDRR) und Anti-Aliasing (AA) simultan einzuschalten. Ausserdem unterstützt der Patch das Alternate Frame Rendering (AFR), sofern bei Ihnen zwei Grafikkarten via Crossfire-Technik gemeinsam die 3D-Berechnung übernehmen.
Der Beta-Patch ist nicht Teil des Referenztreibers Catalyst, Sie müssen ihn zusätzlich nach dem Grafikkarten-Treiber installieren. Dabei gibt’s für jede Catalyst-Version einen passenden Chuck-Patch. Nachdem ATI Ende Juni die Catalyst-Version 6.6 vorgestellt hat, ist nun auch der entsprechende Chuck-Patch erhältlich.
Und so gehen Sie vor: Installieren Sie den Catalyst 6.6 - falls noch nicht geschehen - und anschließend den Patch. Aktivieren Sie im Treiber die gewünschte Kantenglättungs-Qualität. Starten Sie abschließend Oblivion, und schalten Sie im Einstellungsmenü High Dynamic Lighting ein.
Wie schon beim Vorgänger-Patch sind folgende Probleme noch nicht gelöst: So lässt sich Super-Anti-Aliasing und HDRR im Crossfire-Modus nicht zugleich einschalten. Renderfehler bei Gras-Schatten können auftreten. Darüber hinaus kann es bei ATI Radeon X1600XT-Crossfire-Kombinationen zu Spielabstürzen kommen, wenn die Auflösung 1600x1200 Bildpunkte überschreitet.
Ebenfalls zu Abstürzen kann es in Zusammenhang mit einer ATI Radeon X1900-Karte kommen, wenn Sie mit der Tastenkombination ALT-TAB zwischen Desktop und Spiel wechseln. Näheres verraten die Release Notes. Daher hat der Chuck-Patch immer noch Beta-Status und findet keine offizielle Unterstützung des Spieleentwicklers Bethesda.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
114996
Content Management by InterRed