116868

Oblivion: Chuck-Patch für Catalyst 6.8 erschienen

22.08.2006 | 12:31 Uhr |

Wer Oblivion mit einer ATI-Grafikkarte der X1000-Serie in voller Grafikpracht spielen möchte, der benötigt neben den aktuellen Catalyst-Treibern auch den von ATI entwickelten "Chuck-Patch". Dieser steht nun auch für die Version 6.8 der Catalyst-Treiber zum Download bereit.

ATI hat für Besitzer des Rollenspiels Oblivion den so genannten "Chuck-Patch" für die kürzlich erschienen Catalyst-Treiber in der Version 6.8 veröffentlicht. Mittels des Patches können Besitzer einer Grafikkarte der X1x00-Familie Oblivion mit einer höheren Bildqualität spielen.

Nach der Installation des Patches können Sie in Oblivion gleichzeitig High Dynamic Range Lighting (HDR) und Anti-Aliasing (AA) aktivieren. Arbeiten zwei ATI-Grafikkarten in der Crossfire-Technik in dem System, so lässt sich auch Alternate Frame Rendering (AFR) aktivieren. Weitere Infos zu dem "Chuck-Patch" finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht .

Hinweis: Sie müssen zunächst die Catalyst-Treiber 6.8 installieren und anschließend den "Chuck-Patch". In Oblivion aktivieren Sie HDR und AA bleibt deaktiviert. Das Anti-Aliasing aktivieren Sie dann über das Catalyst Control Center. Weitere Infos und den Download der Catalyst 6.8-Treiber finden Sie in dieser PC-WELT Nachricht .

Für die Catalyst 6.7 im Juli war der ATI-Patch für Oblivion nicht erschienen. In naher Zukunft soll der "Chuck-Patch", der nach dem zuständigen ATI-Entwickler benannt ist, in die regulären Catalyst-Treiber integriert werden. Voraussichtlich im Oktober wird es so weit sein. Weil ATI jeden Monat eine neue Catalyst-Version veröffentlicht, ist also davon auszugehen, dass der "Chuck-Patch" in den Catalyst 6.10 enthalten sein wird.

Der "Chuck-Patch" ist für Windows XP und Windows x64 verfügbar.

Download: Chuck-Patch für Catalyst 6.8

0 Kommentare zu diesem Artikel
116868