208820

Objektivfehler von Digicams korrigieren

Diese Software verspricht eine automatische Korrektur von Objektivfehlern beliebiger Digitalkameras.

Natural Grafix will mit der Software ImageIron Abbildungsprobleme durch Objektivfehler korrigieren. Wer professionell oder mit hohem Anspruch fotografiert, legt Wert auf eine verzeichnungsfreie Wiedergabe. Doch selbst bei teuersten Kameraobjektiven können Ungenauigkeiten auftreten. ImageIron erkennt laut Anbieter Verzeichnungen (Fischaugeneffekt) so genau, dass nach der Bearbeitung die verbleibende Verzeichnung deutlich unter einem Pixel liegen soll. Außerdem soll ImageIron die häufig auftretende Randabdunkelung (Vignettierung) entfernen.

Basis der extrem hohen Präzision ist laut Hersteller ein intelligentes Kalibrierungsverfahren. Der Fotograf macht mit verschiedenen Brennweiten Aufnahmen von einer normierten Kalibrationstafel, die von ImageIron analysiert werden. Die ermittelten Differenzen dienen als Vorlage für die Umrechnung aller anderen Fotos, die mit diesem Objektiv aufgenommen werden. Für Interessierte gibt es auf der Webseite des Herstellers eine Testversion (Laufzeit: 30 Tage).

0 Kommentare zu diesem Artikel
208820