1253798

OSD präsentiert die EcoDisc

11.06.2007 | 17:15 Uhr |

Hohe Rohstoffpreise haben einen Hersteller dazu veranlasst, die EcoDisc mit einer Kapazität von 4,7 Gigabyte und einer einzigen Schutzschicht zu entwickeln.

Optical Disc Service Europe ( ODS ) präsentiert mit der EcoDisc einen Datenträger, der statt den 1,2 Millimetern einer herkömmlichen DVD nur noch halb so dick ist: 0,6 Millimeter. Das senkt den Bedarf an Rohstoffen und drückt damit die Herstellungskosten nach unten. Möglich wird dies durch Weglassen der Polycarbonatschicht auf der Oberseite der Scheibe - die Datenschicht wird wie bei der CompactDisc oben nur noch durch eine dünne Lackschicht geschützt.

Pro Datenschicht sollen sich wie bei einer normalen DVD bis zu 4,7 Gigabyte unterbringen lassen. Zweischichtige Medien mit doppeltem Fassungsvermöfen seien jedoch nicht möglich. Auch gibt es die Discs nicht als beschreibbare Medien für den Endverbraucher. OSD sieht dagegen Absatzchancen als Heftbeilage bei Magazinen, da die Scheiben biegsamer und günstiger sind. Allerdings rät der Hersteller vor dem Betrieb der Datenträger in Slot-in-Laufwerken ab. Inwieweit sich die EcoDiscs auf dem Markt etablieren können, bleibt abzuwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253798