86076

OEM-Deal: Datenreplikation trifft auf Sicherheits-Management

19.04.2007 | 11:57 Uhr |

Eine OEM-Vereinbarung zwischen Double-Take und WysDM soll Datenreplikation verbessern.

Double-Take Software (früher: Sunbelt) hat eine OEM-Vereinbarung mitWysDM Software Inc. geschlossen, um die Recovery-Prozeduren in Unternehmen zu verbessern und mit Analysewerkzeugen und Reporting-Funktionen zu ergänzen. Double-Take hat sich auf Software für Clustering, Replikation und Failover in Windows-Umgebungen spezialisiert. Die Double-Take-Software bietet Hochverfügbarkeit und Failover für Exchange, SQL, Oracle und Files und unterstützt auch virtuelle Umgebungen unter VMware ESX und GSX Server sowie Microsofts Virtual Server. Das Programm überwacht Änderungen an allen geschützten Dateien und repliziert nur die Bytes, die geändert wurden.

Laut Petra Derody, Channel Manager für Deutschland und die Schweiz, hat Double-Take weltweit rund 10.000 Kunden und sichert derzeit etwa 120.000 Windows-Server. Das Basisprogramm für ein Betriebssystem und einen Server kostet knapp 3000 Euro, muss aber zweimal angeschafft und auch auf dem Zielsystem installiert werden.

Die OEM-Vereinbarung mit WysDM wurde nicht genauer spezifiziert: "Anwender, die bessere Entscheidungen für Data Protection und Datenwiederherstellung treffen wollen, werden von der Kooperation profitieren", heißt es. Welche Produkte von WysDM dafür benutzt werden, ist nicht bekannt. Der Hersteller liefert Programme für die Echtzeitanalyse von Netzen, Speichersystemen und Anwendungen beim Backup. Bislang zählt unter anderem EMC zu den OEM-Kunden von WysDM. (kk)

0 Kommentare zu diesem Artikel
86076