101552

O2 startet Rückrufaktion für das X1

Zwei Jahre nach der Markteinführung stellt O2 fest, dass sich die Akkus seines X1-Handys beim Laden stark erhitzen. Nun startet der Netzbetreiber eine Austauschaktion für knapp 5000 Geräte.

Zugegebenermaßen hat sich O2 mit seinem ersten Telefon unter eigener Marke - dem O2 X1 - zu keiner Zeit einen Gefallen getan. Das Gerät war nicht nur unprofessionell verarbeitet, sondern auch weder vollgestopft mit Ausstattung noch besonders bedienerfreundlich. Vor kurzem wurde auch noch ein Fall in Deutschland bekannt, bei dem sich der Akku des Mobiltelefons während des Aufladens so stark erhitzte, dass die Besitzer es mit der Angst zu tun bekamen. Kurzerhand ruft der Netzbetreiber nun vorsorglich alle noch im Umlauf befindlichen Handys zurück und tauscht sie gegen gleichwertige Geräte aus - Kunden, die das Gerät gekauft haben, werden diesbezüglich benachrichtigt. Das Münchener Unternehmen schätzt, dass sich derzeit ca. 4600 Geräte im Umlauf befinden. Das X1 getaufte Handy stammt vom koreanischen Hersteller Maxon und wurde Anfang 2004 erstmals in Deutschland verkauft.

Interessant war am X1 für O2-Kunden neben dem durchaus vorzeigbaren Design vor allem der Preis: das Gerät war seinerzeit für weniger als 100? zu haben und erfreute sich daher auch größerer Beliebtheit, als das Datenblatt vermuten ließe. Warum das Akkuproblem erst nach fast zwei Jahren erkannt wurde, ist allerdings ein Rätsel.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
101552