74114

O2 setzt auf Stellenaufbau

Der Mobilfunkanbieter O2 will trotz des harten Wettbewerbs weiter expandieren und Stellen aufbauen. Bis zu 600 Personen sollen in diesem Jahr eingestellt werden.

Trotz des harten Wettbewerbs auf dem deutschen Mobilfunkmarkt setzt der Netzbetreiber O2 weiter auf Expansion und Stellenaufbau. "Nachdem wir im letzten Jahr etwa 600 Leute eingestellt haben, werden wir die gleiche Zahl im laufenden Jahr einstellen", sagte der O2-Deutschland-Chef Rudolf Gröger dem "Münchner Merkur" (Dienstag). Auch 2007 werde es einen Zuwachs in ähnlicher Höhe geben. Der Telekommunikationsanbieter unterhält sein nationales Hauptquartier in München und beschäftigt dort den Großteil seiner derzeit 4500 Mitarbeiter in Deutschland.

Den anhaltenden Preiskampf unter den Handy-Anbietern fürchtet Gröger nicht. "Die Umsätze je Kunde werden wieder nach oben gehen, wenn die Leute lernen, dass Mobilfunk preiswerter wird. Viele werden dann ihren Festnetzverkehr auf das bequemere Mobilfunknetz umleiten", sagte er. Zudem gebe es unendliche Geschäftsmöglichkeiten mit Datendiensten, die O2 erst jetzt zu vermarkten beginne. Der Manager rechnet damit, dass mobil Telefonieren in absehbarer Zeit unterm Strich um 15 Prozent billiger wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
74114