1254770

O2 kündigt Smartphone mit GPS und HSDPA an

08.11.2007 | 10:03 Uhr |

Das Xda orbit 2 von O2 ist HSDPA-fähig und verfügt über einen integrierten GPS-Empfänger und eine 3-Megapixel-Digicam.

Mobilfunkprovider O2 hat den Nachfolger des Smartphones Xda orbit angekündigt. Die Version 2 wurde technisch kräftig aufgebohrt: Für die Rechenleistung ist nun eine 400-MHz-CPU von Qualcomm zuständig, während im Vorgänger ein 200-MHz-Prozessor von Texas Instruments verbaut war. Die integrierte Digitalkamera wurde auf eine 3-Megapixel-Variante erweitert, zudem wurde der interne Speicher von 64 auf 128 Megabyte verdoppelt. Letzterer lässt sich bei Bedarf mittels microSD-Speicherkarten ausbauen, ein Exemplar mit einem Gigabyte ist im Lieferumfang enthalten. Das Display des Xda orbit 2 verfügt über eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln.

Mitgeliefert wird die Navigationssoftware „Navigator 6“ von TomTom, die den eingebauten GPS-Empfänger des Smartphones nutzt. Neben den GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 unterstützt das Xda orbit 2 auch schnellen Datenfunk via HSDPA, zusätzlich können EDGE und GPRS genutzt werden. Als weitere Schnittstellen sind Bluetooth und WLAN an Bord. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 6 Professional zum Einsatz. Eine Akkuladung reicht für bis zu 6 Stunden Dauergespräch im GSM-Netz oder maximal vier Stunden im UMTS-Bereich. O2 gibt die Stand-by-Dauer mit 16,5 Tagen bei UMTS-Empfang an. Der Xda orbit 2 soll im Dezember auf den Markt kommen und wird inklusive eines 24-monatigen Vertrags knapp 100 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254770