254197

O2 erwägt Einstieg in das DSL-Geschäft

Im Kampf um Marktanteile erwägt der viertgrößte deutsche Mobilfunkanbieter O2 einem Pressebericht zufolge den Einstieg in das Festnetzgeschäft.

Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe) aus dem Konzernumfeld prüft O2 ein eigenes Angebot von schnellen DSL-Internetzugängen. Hierzu führe das Unternehmen bereits erste Gespräche. Eine Entscheidung sei allerdings noch nicht gefallen. O2 wollte hierzu laut Zeitung keine Stellung nehmen.

"O2 bastelt seit einigen Monaten an Konzepten für einen Einstieg ins DSL-Geschäft", sagte ein Firmenkenner dem Blatt. Die Versuche von O2, E-Plus oder Vodafone, der Festnetzkonkurrenz immer mehr Nutzer abzuringen, bekäme so einen deutlichen Schub, schreibt die "FTD". Schon jetzt habe O2 großen Erfolg mit seinem Tarif Genion, bei dem Telefonate in einem Umkreis um die eigene Wohnung so günstig wie im Festnetz abgerechnet werden.

Erst im Frühjahr hatte die Tochterfirma des britischen O2-Konzerns bereits einen Internetzugang über die Mobilfunktechnik UMTS unter dem Namen "Surf@Home" auf den Markt gebracht. So wollte O2-Deutschland-Chef Rudolf Gröger mehr Kunden anlocken, die ihren Festnetzanschluss komplett abschalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
254197