9754

O2: Breitband-Surfen ohne Festnetzanschluss

21.01.2005 | 14:36 Uhr |

Mit surf@home sollen sich O2-Kunden den Festnetzanschluss sparen können.

O2 wird auf der CeBIT "Surf@home" vorstellen und kurz danach starten. Surf@home bietet per UMTS einen preiswerten Internetzugang mit bis zu 384 KBit/s für den Einsatz zu Hause.

Surf@home soll als Ergänzung zu O2 Genion dienen. Mit Genion kann ein Kunde in seiner festgelegten Homezone günstigere Gespräche führen und erhält eine Festnetznummer aus dem jeweiligen Ortsnetz. Surf@home ist ebenfalls für die Nutzung in der Homezone konzipiert. Dabei berechnet O2 wesentlich niedrigere Kosten für die Datenübertragung als regulär über UMTS. Den Festnetzanschluss samt DSL-Grundgebühr sollen sich Kunden so sparen können. Die genauen Preise stehen noch nicht fest.

Ein UMTS-Modem beim Kunden stellt die Verbindung zum Internet über UMTS her. Es besitzt eine WLAN-Schnittstelle, die den Betrieb mit mehreren Rechnern ermöglicht, und einen LAN-Anschluss. Erste Kunden setzen O2 Surf@home bereits heute in einem Friendly-User-Test ein. Die Zahl der Tester soll in den nächsten Wochen auf rund 500 erhöht werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
9754