575866

Update-Problem beim HTC Desire behoben

07.09.2010 | 14:16 Uhr |

Nach dem Android-Update auf 2.2 ließen sich viele Desire-Smartphones von O2-Kunden nicht mehr starten. O2 hat das Problem nun behoben.

Wer sein Smartphone HTC Desire im freien Handel gekauft hat, konnte schon vor einiger Zeit problemlos auf Android 2.2 - kurz Froyo - updaten . Es folgte Vodafone mit dem Update - und verärgerte die Kunden mit einem nachträglichen Branding. Auch viele O2-Kunden, die das Update kabellos durchführen wollten, hatten bis vor kurzem Ärger .

Nach dem Update hätten die Desire-Besitzer nur den HTC-Bootscreen gesehen, ist im O2-Forum zu lesen. Wer ein älteres Desire mit AMOLED-Display hat, habe das Problem nicht gehabt. Nur bei Geräten mit dem neuen Sony-LCD sei der Fehler aufgetreten. Mittlerweile sei das Problem aber wieder gelöst, heißt es bei O2.

Für Betroffene bietet O2 nun ein Android-2.2-ROM online zum Download an. Über HTC Sync wird es dann vom Windows-Rechner auf dem Smartphone installiert. Ärgerlich: Dabei gehen gespeicherte Daten verloren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
575866