1312074

Nvidia-Tegra-CPU in HTC-Tablets und Motorola-Handys

28.09.2010 | 10:15 Uhr |

Bei Smartphones und Tablets tobt auch im Bereich Prozessoren eine heiße Schlacht, in der der Grafikspezialist Nvidia bisher keine große Rolle gespielt hat. Das dürfte sich nun ändern, berichtet das taiwanesische Branchenportal DigiTimes.

Denn Tegra 2 landet zunehmend bei großen Herstellern. So soll Motorola Smartphones und HTC ein Tablet mit dem Chip planen.

"Angesichts der starken Geschäftsbeziehung von HTC und Qualcomm wäre ich überrascht, wenn HTC für die angeblich geplanten Tablets auf Nvidia-Chipsets umsteigt", meint allerdings Ovum -Analyst Tim Renowden. Sollte Nvidia aber tatsächlich bei HTC landen, könnte das den endgültigen Durchbruch auch bei Smartphones bedeuten.

Angriff erfolgreich

HTC hat bislang Tablet-Gerüchte nie offiziell bestätigt, doch soll der Hersteller ein Gerät mit Tegra-2-CPU planen. "Sofern Nvidia diesen Auftrag tatsächlich an Land zieht, könnte dies das Tor für Nvidia-Chips in HTC-Smartphones öffnen", sagt Renowden. Das wäre ein großer Erfolg, da HTC Marktführer im Bereich Android- Smartphones ist. Bislang kommt Tegra bei Smartphones nur langsam in die Gänge. Anfang des Monats hat LG neue Optimus-Modelle mit dem Prozessor angekündigt. Ferner soll auch Motorola Nvidia-CPUs für den Einsatz in einem Smartphone bestellt haben.

Die großen Kunkurrenten für Tegra sind insbesondere Qualcomm mit seinen ARM-Prozessoren sowie Intels zu immer kompakteren Geräteklassen vordringenden x86-Chips. Nvidia hatte schon anlässlich der CES Anfang 2010 zum Tegra-Angriff auf den Tablet -Markt geblasen. "Das Tablet-Segment bietet sicherlich Chancen für Nvidia , da es dort etliche CE-Anbieter gibt, die keine Smartphone-Hersteller sind", so der Analyst. Dazu zählt etwa auch der Hersteller MSI , der 2011 ein Tegra -2-Tablet auf den Markt bringen will.

Harter Kampf

Mit solchen Erfolgen wird die Tegra-Plattform zunehmend zu einer festen Größe im Mobilgerätebereich. Allerdings bekommt der Nvidia-Prozessor auch immer neue Herausforderer. So hat MItte September 2010 Marvell einen Dreinkern-ARM-Chip für Tablets vorgestellt. Anfang September 2010 wiederum hat Samsung den hauseigenen Dual-Core-Prozessor "Orion" für Mobilgeräte präsentiert. (pte/rw)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1312074