19672

Nvidia schluckt 3dfx: Was nun?

18.12.2000 | 16:43 Uhr |

Viele hatten insgeheim schon seit langem damit gerechnet, nun ist es passiert. Der Grafikchip-Hersteller Nvidia hat seinen ärgsten Konkurrenten 3dfx geschluckt. Preis: 240 Millionen Mark - in der Branche "für 'nen Appel und 'n Ei". Doch was denken Sie über den Kauf? Machen Sie mit bei unserer Umfrage.

Viele hatten insgeheim schon seit langem damit gerechnet, nun ist es passiert. Der Grafikchip-Hersteller Nvidia hat seinen ärgsten Konkurrenten 3dfx geschluckt. Preis: 240 Millionen Mark - in der Branche "für 'nen Appel und 'n Ei".

Mit der Übernahme von 3dfx hat Nvidia einen Konkurrenten weniger auf dem eh schon dünn besiedelten Grafikkartenmarkt. Doch was erwarten Sie?

Einerseits belebt Konkurrenz den Wettbewerb, andrerseits können durch den Zusammenschluss hochmoderne Grafikkarten-Chips auf den Markt gelangen, die die Technologie und die Entwicklungsarbeit von 3dfx und Nvidia enthalten.

In der PC-WELT-Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, wie Sie über die Entwicklung auf dem Grafikmarkt denken. Ihre Meinung ist gefragt. (PC-WELT, 18.12.2000, pk)

Zur Umfrage: Wird Nvidia seine Marktmacht missbrauchen?

0 Kommentare zu diesem Artikel
19672