62286

Nvidia: Neue Forceware-Treiber für Windows Vista

10.04.2006 | 12:31 Uhr |

Nvidia hat am Wochenende neue Forceware-Treiber für Windows Vista veröffentlicht.

Für Windows-Vista-Tester, die in ihrem PC eine Grafikkarte mit Nvidia-Grafikchip eingebaut haben, hat Nvidia am Wochenende eine neue Version der Forceware-Treiber zum Download bereitgestellt.

Die neuen Treiber tragen die Versionsnummer 87.45 und sind für den Februar-CTP von Windows Vista gedacht. Sie können aber auch auf neueren Testversionen des Betriebssystems eingesetzt werden.

Eine Installationsroutine wird nicht mitgeliefert. Der Grafikkarten-Treiber muss mittels der mitgelieferten INF-Datei manuell im Gerätemanager von Windows Vista installiert werden. Dabei sollte beachtet werden, dass nach erfolgreicher Installation unter Farbqualität in den Desktop-Einstellungen 16 Bit eingestellt sein könnte und der Desktop Window Manager (DWM) und damit alle Aero-Glass-Effekte abgeschaltet sind. Das Problem kann dadurch gelöst werden, dass einfach 32 Bit Farbqualität ausgewählt und anschließend der Rechner neu gestartet wird.

Zu den Neuerungen der Treiber gehört die Unterstützung der Geforce-Modelle 7900 GTX, 7900 GT, 7600 GT und 7600 GS. Außerdem wurde diverse kleinere Darstellungsprobleme gelöst.

Die Forceware-Treiber 87.45 sind sowohl für die 32-Bit- als auch für die 64-Bit-Fassung von Windows Vista erschienen. Die Downloadgröße beträgt knapp 3,5 MB (x86) beziehungsweise 5,5 MB (x64).

Download. Forceware 87.45 für Windows Vista (32-Bit)

Download. Forceware 87.45 für Windows Vista (64-Bit)

Wer Windows Vista mit einer ATI-Grafikkarte testet, findet die passenden Grafikkarten-Treiber, also die Catalyst für Windows Vista, auf dieser Seite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
62286