151934

Nvidia: Günstiger DirectX 9-Chip NV31 zur Cebit?

02.01.2003 | 10:23 Uhr |

Nvidia ruht sich nach der Entwicklung des Geforce FX (Codename NV30) nicht aus, sondern entwickelt fleißig. Pünktlich zur Cebit 2003 soll ein abgespeckter Geforce-FX-Chip mit dem Codenamen NV31 vorgestellt werden.

Nvidia ruht sich nach der Entwicklung des Geforce FX (Codename NV30) nicht aus, sondern entwickelt fleißig. Pünktlich zur Cebit 2003 im März (12.3 - 19.3) soll ein abgespeckter Geforce-FX-Chip mit dem Codenamen NV31 vorgestellt werden.

Laut einem Bericht der russischen Website Xbit sollen Grafikkarten mit dem NV31-Chip eine vergleichbare Performance wie Geforce 4 Ti 4600-Grafikkarten besitzen. Im Vergleich zum Geforce-4-Spitzenmodell sollen aber sowohl die Geschwindigkeit von Antialiasing als auch von Anisotropic beschleunigt werden.

Außerdem soll Nvidia beim NV31 angeblich auch Technologien verwenden, die beim Geforce FX zum Einsatz kommt. Gemunkelt wird, dass Nvidia damit auch einen im Vergleich zum Geforce FX günstigeren DirectX-9-Grafikchip auf den Markt bringen wird. Der NV31 soll ATIs Radeon 9500 Pro und 9700 Paroli bieten.

Mit ersten Geforce-FX-Grafikkarten darf Ende Januar beziehungsweise Anfang Februar gerechnet werden. Der Grafikchip wird in der 0,13-Mikron-Technologie gefertigt und bietet die volle Unterstützung von Direct X 9.0. Die Spitzenmodelle werden den DDR2-Speicher mit einem Gigahertz ansprechen. Weitere Details zum Geforce FX-Grafikchip lesen Sie in dieser PC-WELT Nachricht.

DirectX 9.0: Final-Version steht zum Download bereit (PC-WELT Online, 20.12.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
151934