25996

Novell: Sicherheitsloch in Windows 2000

15.02.2000 | 12:00 Uhr |

Novell hat eigenen Angaben zufolge ein Sicherheitsloch in Wi

Novell hat eigenen Angaben zufolge ein Sicherheitsloch in Windows 2000 entdeckt - von dem Microsoft allerdings nichts wissen will. Windows 2000 soll nach wie vor am 17. Februar in den USA ausgeliefert werden.

Laut Novell existiert der Bug im Verzeichnisdienst Active Directory - ein Schlüsselelement von Windows 2000 Server. Damit lassen sich verschiedene Komponenten in einem Netzwerk verwalten. Der Fehler trete beim Verteilen von Zugängen auf: Eigentlich sollten Administratoren nur limitierten Zugang zu bestimmten Netzbereichen erhalten, de facto könnten sie jedoch alle Bereiche des verwalteten Netzes einsehen, so Novell. Der Fehler sei entdeckt worden, als man Software auf Kompatibilität mit Windows 2000 testete.

Das Active Directory von Microsoft konkurriert mit den Novell Directory Services (NDS), die in einem hierarchisch geordneten Verzeichnisbaum Informationen über alle Netzwerk-Ressourcen wie Anwender, Arbeitsgruppen oder Peripheriegeräte aufzeigen. Über die NDS erhalten die Administratoren den Zugriff auf bestimmte Bereiche.

Microsoft dementiert die Novell-Behauptung. "Es gibt kein Sicherheitsloch", so Microsoft-Manager Steve Lippner. Seinen Angaben zufolge haben Programmierer das vergangene Wochenende über gearbeitet, um den angeblichen Bug zu reproduzieren - es sei ihnen jedoch nicht gelungen. (PC-WELT, 15.02.2000, he)

30 000 ernste Fehler in Windows 2000 (PC-WELT Online, 14.2.2000)

NT 4.0, Win 2000: Ernste Sicherheitslücke (PC-WELT Online, 10.2.2000)

Microsoft: 1. Patch für Windows 2000 (PC-WELT Online, 28.1.2000)

1. Service Pack für Windows 2000 im Juni (PC-WELT Online, 27.1.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
25996