1247992

Notfallstrom fürs Handy

31.01.2006 | 12:07 Uhr |

Wer unterwegs nicht ständig eine Steckdose zum Laden des Handyakkus in Reichweite hat, wird den Mobcharger zu schätzen wissen.

Wenn dem Handy unterwegs der Strom ausgeht und keine Lademöglichkeit in der Nähe ist, könnte der Mobcharger nützlich sein. Die kompakte Zink-Kohle-Batterie wird bei leerem Akku einfach an das Handy angeschlossen und soll bereits nach einigen Sekunden den Betrieb wieder ermöglichen. Je nach Handy nimmt eine Akkuladung rund eine Stunde in Anspruch. Danach sollen bis zu 1,5 Stunden Dauergespräch möglich sein.

Der Mobcharger ist eine Einweglösung und damit nicht wieder verwendbar. Mit etwa 35 Gramm Gewicht nimmt die Notfall-Batterie auch unterwegs kaum Platz weg. Verschiedene Varianten für Handys von Nokia, Sony Ericsson, Motorola und Samsung sind erhältlich. Eine weitere Version mit Mini-USB-Anschluss zum Laden von PDAs ist in Vorbereitung. Der Mobcharger ist für rund acht Euro ab sofort im Handel verfügbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247992