1256036

Notebooks mit Kunstwerken

13.05.2008 | 16:01 Uhr |

Der Computer-Schrauber hat sein Inspiron 1525 durch den Künstler Mike Ming veredeln lassen. Leider sind die mobilen Rechner zunächst nur in den Staaten zu haben.

Dell erweitert seine Notebooks um eine Special-Art-Edition des Inspiron 1525. Das Design auf dem Cover stammt vom New Yorker Künstler Mike Ming. Zur Auswahl stehen die beiden Motive „Sea Sky" und „Bunch of Surfers". Laut Hersteller werden die Grafiken mit einem neuen Verfahren auf die Deckel der Geräte „tätoviert". Für die Zukunft sind weitere Notebooks mit künstlerischem Anstrich geplant – Details hierzu wurden jedoch nicht verraten. Ob Kunden zu einem späteren Zeitpunkt auch ihre eigenen Motive hochladen und aufbringen lassen können, blieb ebenfalls offen.

Unter der Haube verrichtet ein Doppelkernprozessor von Intel mit einer Taktfrequenz von 1,73 Gigahertz seinen Dienst, der auf 3 Gigabytes Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Für das Bildsignal ist die Onboard-Grafik mit X3100-Chip zuständig. Als Massenspeicher kommen eine Festplatte mit 160 Gigabytes und ein DVD-Brenner zum Einsatz. Die Stromversorgung erfolgt durch einen Lithium-Ionen Akku. Die Special-Art-Edition ist vorerst nur in den USA erhältlich. Der Preis beginnt bei umgerechnet rund 450 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256036