93938

Indiens 10-Dollar-Laptop teurer als erwartet

30.07.2008 | 13:11 Uhr |

Das Billig-Notebook, das die indische Regierung zusammen mit zwei führenden Bildungs- und Forschungseinrichtungen entwickelt, wird in den USA 100 Dollar kosten. Zunächst war von 10 US-Dollar die Rede gewesen.

Den voraussichtlichen Preis für den amerikanischen Markt gab ein Sprecher der Bildungsministerin D. Purandeswari am Mittwoch bekannt. Das Pressezentrum der Regierung stellte Journalisten eine Niederschrift der Rede zur Verfügung, die Purandeswari am Dienstag auf einer Konferenz in Delhi hielt. Darin wird die Ministerin mit den Worten zitiert, die Regierung wolle Studenten mit 10-Dollar-Notebooks versorgen. Die Abschrift wurde nachträglich geändert und mit dem neuen Notebook-Preis versehen.

Das Low-Cost-Laptop wird vom Indian Institute of Science in Bangalore und dem Indian Institute of Technology (IIT) in Madras entwickelt. Technische Details und ob der Preis subventioniert wird, gab die indische Regierung noch nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
93938