188776

Notebook mit dem schnellsten ATI-Grafikchip

16.09.2005 | 14:31 Uhr |

Im X17 setzt Cybersystem den High-End-Grafikchip Mobility Radeon X800XT PE ein, der Nvidias Spitzenmodell Geforce Go 6800 Ultra Paroli bieten soll.

Seit heute verkauft Cybersystem ein Notebook mit ATIs schnellstem mobilen Grafikchip: Im Cybersystem X17 soll der Mobility Radeon X800XT Platinum Edition für herausragende 3D-Leistung sorgen. Damit will ATI dem Nvidia Geforce Go 6800 Ultra Paroli bieten, der bisher die Spitzenposition bei Notebook-Grafikchips innehat: Im Dell XPS Gen2 beispielsweise begeisterte er auch bei hoher Bildauflösung mit rasantem Tempo.

Im Cybersystem X17 sitzt der Mobility Radeon X800XT PE im MXM-Steckplatz, einem von Nvidia entwickelten Anschluss-Standard für mobile Grafikkarten. Laut Cybersystem lässt sich der ATI-Chip daher zum Beispiel gegen einen Nvidia-Chip im MXM-Format austauschen. Der PCI-Express-Chip Mobility Radeon X800XT PE arbeitet mit 16 Pixel-Pipelines und verfügt im X17 über 256 MB GDDR3-Speicher. Gerüchteweise will Nvidia aber schon in den nächsten Wochen zum Gegenschlag ausholen und den mobilen Ableger des Geforce 7800 GTX auf den Markt bringen.

Das X17, das auf dem Clevo-Barebone M570A basiert, verfügt über ein 17-Zoll-Display mit einer Bildauflösung von 1680 x 1050 Pixel und arbeitet mit Intels Centrino-Technik – also dem Prozessor Pentium M und dem Chipsatz 915PM. Unter den verschiedenen Konfigurationsoptionen findet sich auch eine hybride TV-Karte im Mini-PCI-Format, die DVB-T und Kabelfernsehen empfängt.

Das Cybersystem X17 ist ab 1800 Euro erhältlich – der Käufer kann dabei unter mehreren Gehäusefarben wählen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
188776