124112

HP und Dell teilen und herrschen

27.06.2008 | 12:04 Uhr |

DisplaySearch hat die beliebtesten Laptop-Marken und die Gewinner im absatzstarken ersten Quartal ermittelt.

Weltweit wurden laut DisplaySearch im ersten Quartal 2008 31 Millionen Notebooks verkauft. Der Markt ist damit um satte 35 Prozent gewachsen. Die beliebtesten Marken gemessen an den Zuwächsen beim Absatz sind HP und Dell, dahinter folgen Asus, Apple und Lenovo. Eine Aufholjagd will Toshiba starten. Das Unternehmen will bis 2010 einen Marktanteil von 15 Prozent an sich reißen. Das geringste Wachstum unter den Top 9 hatte Sony.

Notebook-Weltmarkt in Q1/08

Marke

Stück (in Mio.)

Anteil Q1/08

J/J-Wachstum

HP

6,460

20,8%

40%

Dell

4,683

15,1%

45%

Acer

4,527

14,6%

33%

Toshiba

2,890

9,3%

20%

Lenovo

2,321

7,5%

58%

Fujitsu/FSC

1,612

5,2%

26%

Apple

1,433

4,6%

61%

Asus

1,330

4,3%

67%

Sony

1,321

4,2%

3%

Andere

4,529

18,8%

21%

Gesamtmarkt

31,108

100%

35%

Quelle: DisplaySearch

Der Markt für Netbooks oder Mini-Notes wie der Eee PC von Asus, Acers Aspire One oder HPs Mini-Note 2133 ist im ersten Quartal um satte 3.056 Prozent aufs Jahr oder 70 Prozent aufs Quartal gesehen gewachsen. DisplaySearch denkt aber nicht, dass die günstigen Geräte mit 4,5- bis 10,2-Zoll-Display den Markt für ausgewachsene Notebooks kannibalisieren werden. Vielmehr könnten sie sogar einige absolute PC-Novizen ermutigen, sich einen größeren Laptop zuzulegen. Fürs Gesamtjahr 2008 geht DisplaySearch von dem weltweiten Verkauf von über 135 Millionen Notebooks aus.

Die oben genannten Marken stellen die Notebooks kaum noch selbst her, sondern überlassen die Produktion Auftragsfertigern, fast alle in Taiwan beheimatet. Quanta, mit einem Weltmarktanteil von 31 Prozent im ersten Quartal 2008 immer noch die unbestrittene Nummer 1als Nummer eins, ferigt unter anderem für HP, Dell, Apple, Acer und Lenovo.

Compal (24% Marktanteil) fertigt für HP, Dell, Acer, Toshiba und Lenovo, die ehemalige Acer-Produktion Wistron (16%) hat Acer, dell, HP, Lenovo und FSC als Kunden, Inventec (11%) HP, Toshiba, FSC und Acer, die von Asus (Asustek) Anfang 2008 ausgelagerte Produktionstochter Pegatron (8%) baut natürlich für Asus, darüber hinaus noch für Toshiba und Dell. Der berühmte Rest der weltweiten Notebook-fertigung macht gerade mal 9 Prozent aus. (kh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
124112