127588

Notebook-Hersteller wechseln zu größeren Displays

10.10.2003 | 14:08 Uhr |

Die Zeit kleinformatiger Notebook-Displays scheint sich dem Ende zu nähern. Im Schlussquartal des laufenden Jahres sollen bereits mehr 50 Prozent aller weltweit ausgeliefert Notebooks mit einem 15-Zoll-TFT ausgestattet sein. Tendenz steigend.

Die Ära kleinformatiger Notebook-Displays scheint sich dem Ende zu neigen. Im Schlussquartal des laufenden Jahres sollen bereits mehr 50 Prozent aller weltweit ausgeliefert Notebooks mit einem 15-Zoll-TFT ausgestattet sein. Der Wechsel hin zu den großformatigeren Displays wird mit dem stetigen Preisverfall zwischen 14- und 15-Zoll-Bildschirmen begründet.

So haben Erhebungen des taiwanesischen IT-Dienstes " Digitimes " ergeben, dass der Preisunterschied beider Modelle mittlerweile bei 10 bis 15 Dollar liegt und auf unter 10 Dollar fallen soll. Aus Taiwan stammt ein Großteil aller weltweit verkauften Notebooks. Diese werden unter verschiedenen Markennamen vertrieben.

Einer Untersuchung von " Uniwill Computer " zufolge machen im europäischen Markt Notebooks mit größeren Bildschirmen bereits 80 bis 90 Prozent aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
127588