243770

Norton Antivirus: Absturz durch Pufferüberlauf

10.02.2005 | 14:24 Uhr |

Eine ganze Reihe von Antivirus-Programmen des Herstellers Symantec kann beim Scannen bestimmter Dateien durch einen Software-Fehler abstürzen. Betroffen sind neben Norton Antivirus 2004, Internet Security 2004 Pro und für Windows auch diverse Antivirus-Lösungen für Macintosh sowie zahlreiche Server-Lösungen.

Die neuesten 2005-Versionen von Antivirus Internet Security und System Works sowie die älteren 2003-Versionen sind nicht betroffen. Der Fehler wurde vom "X-Force" Team des IT-Sicherheitsunternehmens ISS (Internet Security Systems) entdeckt. Betroffen ist eine in vielen Symantec-Produkten verwendete Programmbibliothek, die laufzeitkomprimierte Programmdateien analysiert. Der Fehler trifft beim Scannen von Dateien auf, die mit dem Open Source Kompressionsprogramm UPX komprimiert sind, das sich auch unter Virenschreibern großer Beliebtheit erfreut.

Symantec wurde frühzeitig über das Problem informiert und hat bereits Updates für die betroffenen Produkte bereit gestellt. Die Updates werden automatisch herunter geladen und installiert. Anwender der genannten Produkte sollten per Live-Update überprüfen, ob alle verfügbaren Updates installiert sind. Weitere Informationen finden Sie hier bei Symantec.

0 Kommentare zu diesem Artikel
243770