121096

Norton Antivirus 2003 macht bald Jagd auf Viren

13.09.2002 | 10:33 Uhr |

Symantec bringt Mitte September seine Virenschutzsoftware Norton Antivirus in der Version 2003 auf den deutschen Markt. Neu sind die automatischen Virenreparatur-Funktionen, die Viren und Würmer aus ein- und ausgehenden Mails automatisch entfernen, ohne das der Benutzer hierbei einschreiten muss. Zusätzlich soll Antivirus jetzt auch Instant-Messaging-Anhänge auf Malware überprüfen.

Symantec bringt Mitte September seine Virenschutzsoftware Norton Antivirus in der Version 2003 auf den deutschen Markt. Neu sind die automatischen Virenreparatur-Funktionen: Viren und Würmer sollen aus ein- und ausgehenden Mails entfernt werden, ohne dass der Anwender in seinem Arbeitsablauf gestört wird.

Antivirus soll jetzt außerdem Instant-Messaging-Anhänge auf Malware kontrollieren. Die Virendefinitionen von Antivirus werden über das Internet automatisch aktualisiert.

Norton Antivirus 2002 richtet sich besonders an Privatanwender und kleinere Unternehmen. Die Softwarekostet 49,95 Euro, das Upgrade bekommen Sie für 34,95 Euro.

Gleichzeitig erscheint auch die Norton Antivirus 2003 Professional Edition, mit der Sie auch Ihren Palm vor Virenattacken schützen können. Das Programm enthält außerdem Lizenzen für zwei Rechner und verfügt zusätzlich über Funktionen zur Datenrettung und -reinigung. Damit soll der Anwender kritische Dateien schützen und bei Verlust wiederherstellen können.

Für die Professional Edition müssen Sie aber deutlich mehr auf den Tisch legen, nämlich 74,95 Euro, das Upgrade schlägt mit 44,95 Euro zu Buche.

Im Online-Shop von Symantec sind Norton Antivirus 2003 und Norton Antivirus 2003 Professional derzeit noch nicht erhältlich.

PC-WELT Test: Norton Antivirus 2002 (8.0) Beta

0 Kommentare zu diesem Artikel
121096