1887563

Nokias Android-Smartphone imitiert Microsofts Windows Phone

18.01.2014 | 05:06 Uhr |

In dieser Woche sind neue Details zu Nokias Android-Smartphone Normandy geleakt.

Vor der Übernahme durch Microsoft hat Nokia Gerüchten zufolge an einem Smartphone mit Googles mobilem Betriebssystem Android gearbeitet. In dieser Woche gelangten neue Details zur Hardware-Ausstattung sowie dem Funktionsumfang des Geräts an die Öffentlichkeit. So sind über den Twitter-Account evleaks Screenshots der Benutzeroberfläche des mit dem Codenamen Normandy betitelten Smartphones geleakt.

Der Homescreen erinnert stark an Microsofts mobiles Betriebssystem Windows Phone. Auf einem schwarzen Hintergrund sind die App-Icons in bunten Kacheln unterschiedlicher Größe angeordnet. Einige dieser Icons sind in Bezug auf die Schriftart und die Farbgestaltung sogar identisch mit dem Microsoft-OS. Auf dem Homescreen finden sich unter anderem Skype, Twitter, Vine, Facebook und BBM. Ein Notification-Center ist ebenso vorhanden wie eine Status-Leiste, die darauf hindeutet, dass es sich beim Nokia Normandy um ein Dual-SIM-Gerät handelt.

Nokia will mehr Apps für seine Lumias

Nokias Normandy soll ein 4-Zoll-Display, einen Qualcomm-S3-Prozessor, 512 Megabyte RAM, vier GigaByte internen Speicher sowie eine 3-Megapixel-Kamera bieten. Ob Nokia das Gerät in diesem Jahr tatsächlich veröffentlichen wird, oder ob es sich bei den Leaks um ältere Bilder eines mittlerweile eingestellten Projekts handelt, ist unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1887563