1253712

Nokias uneiige Zwillinge

01.06.2007 | 11:03 Uhr |

Mobiltelefonspezialist Nokia will das UMTS-Handy 6500 sowohl in einer Classic-Version als auch in einer Ausführung mit Schiebemechanismus auf den Markt bringen.

Nokias Handy-Familie erhält mit dem Nokia 6500 classic und 6500 slide Zuwachs. Das 6500 classic präsentiert sich in einem polierten Gehäuse aus anodisiertem Aluminium und ist gerade Mal 9,5 mm dick. Als Dualband-Mobiltelefon unterstützt es UMTS-Netze und ermöglicht dadurch schnelle Downloads. Für Fotos, Videos und anderen Daten dient ein 1 Gigabyte großer, interner Speicher. Bilder lassen sich mit der integrierten 2-Megapixel-Kamera mit zwei LED-Blitzlichtern. Für Unterhaltung sorgt eine Musikabspielfunktion. Daten kann der Nutzer via Micro-USB-Anschluss übertragen und dabei gleichzeitig den Akku aufladen. Das Nokia 6500 classic soll im dritten Quartal für rund 380 Euro ohne Mobilfunkvertrag erhältlich sein.

Die Schiebe-Handy-Version 6500 slide setzt sich in einem Look aus gebürstetem Edelstahl in Szene und beinhaltet eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Optik. Zur Ausstattung zählen ein Autofokus, zwei LED-Blitzlichter und ein 8-facher Digital-Zoom. Damit lassen sich Fotos und Videos aufnehmen, selbst Videotelefonie über den Fernseher ist möglich. Hierzu wird das Telefon über den TV-Ausgang mit der Standard-Cinch-Buchse des TV-Geräts verbunden. Nokia plant den Verkaufsstart des 6500 slide ebenfalls im dritten Quartal. Ohne Vertrag soll es um die 440 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253712