1901321

Nokia stellt Android-Smartphone demnächst vor

11.02.2014 | 12:33 Uhr |

Nokia wird offenbar noch in diesem Monat ein neues Smartphone vorstellen. Das wäre noch nichts besonders. Allerdings: Es soll sich um ein Android-Gerät handeln.

Seit Wochen machen sich im Web die Gerüchte breit, dass Nokia angeblich unter dem Codenamen "Nokia Normandy" ein Android-Smartphone entwickelt. Es gab aber auch Zweifel, denn schließlich gehört die Smartphone-Sparte von Nokia mittlerweile Microsoft und da könnte man davon ausgehen, dass hier weiterhin Smartphones mit Windows Phone hergestellt werden sollen.

An den Gerüchten scheint aber tatsächlich etwas dran zu sein. Laut Informationen des Wall Street Journal wird Nokia tatsächlich sein erstes Android-Smartphone noch im Februar vorstellen. Genauer: Auf der MWC 2014 in Barcelona soll der Nokia-Androide präsentiert werden. Die Zeitung bezieht sich dabei auf "gut informierte Quellen". Demnach entwickelt Nokia das Android-Smartphone bereits seit längerer Zeit und bevor Microsoft die Übernahme der Mobiltelefon-Sparte verkündete.

Die Informationen der Zeitung dämpfen aber auch etwas die Erwartungen der Android-Fans. Bei dem Nokia-Androiden soll es sich um ein sehr preisgünstiges Gerät handeln, das in Schwellenländern auf den Markt kommen soll. Dementsprechend ist mit einer eher schwachen Hardware-Ausstattung und einer Low-End-Kamera zu rechnen. Außerdem soll das Gerät auch Google Play nicht unterstützen, so dass ein Download neuer Apps über den Android-App-Marktplatz nicht möglich sein soll.

Auch die sonst bei Androiden üblichen Google-Apps sollen fehlen. Für Nokia soll das Gerät vielmehr die Möglichkeit darstellen, ein vom Preis her konkurrenzfähiges Gerät auch in den boomenden Schwellenländern anzubieten, was mit Windows Phone nicht möglich ist.

Die Pressekonferenz von Nokia beginnt am 24. Februar um 8:30 Uhr und läutet neben der Sony-Pressekonferenz den diesjährigen Mobile World Congress (MWC) in der katalanischen Stadt ein. Wir werden vor Ort sein und Sie über die Nokia-Neuvorstellungen umgehend informieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1901321