206308

Nokia zeigt Multimedia-Camcorder

09.01.2007 | 12:47 Uhr |

Die Funktionalität des Nokia N93i geht über die eines digitalen Camcorders hinaus. Er findet auch als Computer oder Musik- und Videoplayer Verwendung.

Nokia präsentiert den kompakten, digitalen Camcorder und Multimedia-Computer N93i mit integrierter Metallic-Tastatur und einem Cover mit spiegelnden Oberflächen. Das Hauptdisplay ist 6,1 cm groß und kann 16,7 Mio. Farben darstellen. Den maximalen Sichtwinkel beziffert der Hersteller auf 160 Grad. Gesteuert wird das Gerät über einen Joystick. Via Kameratasten lassen sich Fotos aufnehmen, zwischen den verschiedenen Aufnahmemodi wechseln und das Blitzlicht bedienen. Mit dem N93i kann der Nutzer laut Nokia MPEG4-Videos mit bis zu 30 Frames pro Sekunde und Stereoklang in DVD-ähnlicher Qualität aufzeichnen. Vor wackeligen Bildern schützt eine digitale Videostabilisierung. Anschließend kann der Anwender die Clips direkt in Online-Blogs oder Video-Communities im Internet hochladen. Der je nach Land integrierte Vox-Blogging-Dienst für persönliche Videos und Fotos gibt dem Nutzer sogar die Möglichkeit, eigene Erlebnisse mit Freunden, Verwandten, Nachbarn oder der ganzen Welt zu teilen. Farüber hinaus können die Videos auch am Gerät bearbeitet und danach auf einem Fernsehbildschirm ausgegeben werden. Die PC-Software Adobe Premiere Elements 3.0 wird mitgeliefert.

Die Kamera des Nokia N93i hat 3,2 Megapixel (2.048 x 1.536 Pixel) und eine Carl Zeiss Optik mit optischem 3-fach-Zoom, Autofokus und Makromodus. Im Lieferumfang des Nokia N93i ist eine 1 Gigabyte große miniSD-Speicherkarte enthalten, auf der lt. Hersteller bis zu 45 Minuten Videoaufnahmen oder bis zu 1.250 qualitativ hochwertige Fotos speichern lassen. Der Multimedia-Computer bietet ferner Support für WLAN-Verbindungen, UMTS-Netze (WCDMA 2100), EDGE sowie Triband-Betrieb in GSM 900/1800/1900-Netzen und ermöglicht einen breitbandigen Internetzugang. Für Unterhaltung dient eine Musikabspielfunktion und das integrierte UKW-Radio. Ebenso kann der Anwender auf Podcasts und Streamings zugreifen. Das Nokia N93i basiert auf der S60-Benutzeroberfläche (3rd Edition) und dem Betriebssystem Symbian OS. Es wird voraussichtlich im ersten Quartal 2007 erhältlich sein und ohne Mobilfunkvertrag etwa 715 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
206308