180662

Führungswechsel beim Weltmarktführer?

20.07.2010 | 12:12 Uhr |

Der finnische Handyhersteller Nokia sucht einen neuen Chef. Eine Entscheidung soll bereits Ende dieses Monats fallen, berichtet die US-Tageszeitung Wall Street Journal.

"Sie wollen ernsthaft eine Veränderung", zitiert sie eine Person, die mit dem Vorgang vertraut sei. Ein Unternehmenssprecher lehnte auf Anfrage der Zeitung jeglichen Kommentar dazu ab. Der derzeitige Amtsinhaber Olli Pekka Kallasvuo hatte im Juni 2006 den Chefposten vom jetzigen Aufsichtsratsvorsitzenden Jorma Ollila übernommen.

Das Unternehmen habe aber Probleme, einen geeigneten Nachfolger zu finden, so das Wall Street Journal weiter. Ein Kandidat, Chef einer großen US-Hightech-Firma, habe bereits abgelehnt. Er wollte nicht in Finnland leben. Mindestens einen weiteren Manager habe Nokia noch aus den USA einfliegen lassen, so der Informant.

Nokia verkaufe zwar noch immer mehr Handys als jedes andere Unternehmen, kann jedoch nicht im Highend-Bereich mit der Konkurrenz mithalten, so der Bericht. Der Marktanteil des Nokia-Betriebssystems fiel im ersten Quartal dieses Jahres von 48,8 auf 44,3 Prozent, während iPhone und Android mächtig zulegten, berechneten die Marktforscher von Gartner. Das neue Symbian 3 kommt erst im dritten Quartal 2010 mit dem Nokia N8 in die Läden.

Das wirkt sich mittlerweile auch auf die Bilanzen aus. Anfang Juni musste der Hersteller seine Quartalsprognose nach unten korrigieren. Als Hauptgründe gab Nokia die starke Konkurrenz, besonders im Hochpreis-Segment, und Verschiebungen in der Produkt-Palette, die mehr Geräte mit einer geringeren Gewinnspanne enthält.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
180662