1245951

Nokia stellt E-Klasse vor

13.10.2005 | 14:56 Uhr |

Der Buchstabe E steht bei Nokia ab sofort für umfangreich ausgestattete Business-Handys. Mit dem E60, E61 und E70 stellen die Finnen die ersten drei Modelle der Serie vor.

Gemeinsamkeiten bei allen E-Klasse-Modellen: Das Betriebssystem Symbian 9.1 (Series 60), UMTS- und WLAN-Funk, Voice-over-IP-Clients und die Unterstützung von Push-E-Mail-Diensten wie dem von RIM (Blackberry). Das im klassischen Handy-Design gehaltene E60 unterstützt Push-to-Talk, bietet einen Editor für Word, Excel und PowerPoint und ist mit 115 x 49 x 17 Millimetern und 117 Gramm das kleinste Gerät aus der E-Klasse.

Das größere E61 hat eine Volltastatur und ein großes Farbdisplay mit 240x320 Pixeln. Es bietet Quadband-Funk, Bluetooth, Office-Editor, unterstützt Audio- und Videostreaming und hat einen Mini-SD-Kartenslot. Mit 117 x 70 x 14 Millimetern und 144 Gramm ist es deutlich größer als das E60. Das E70 hat eine normale Handy-Tastatur und eine Volltastatur, die ausgeklappt werden kann. Das Quadband-Handy bietet eine 2-Megapixel-Kamera, MP3-Player, Bluetooth, Office-Editor und einen Mini-SD-Kartenslot. Mit 117 x 53 x 22 Millimetern und 127 Gramm ist es dabei noch halbwegs handlich. Nokias E-Klasse kommt im ersten Quartal 2006 auf den Markt. Was sie kosten wird, steht bislang noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1245951