1296981

Nokia startet neue Mobile Gaming Plattform

28.02.2007 | 09:05 Uhr

Nokia startet in Kooperation mit dem finnischen Netzbetreiber Elisa noch im Februar eine Pilotphase seiner neuen Mobile Gaming Plattform, welche auf der Engine der beiden N-Gages basiert. Mitte 2007 soll die von Nokia selbst ernannte Next Generation Mobile Gaming Plattform dann endgültig an den Start gehen.

Er konnte sich - nicht nur hierzulande - nie so recht durchsetzen: Nokias Handy-Gameboy-Mix N-Gage . Seinem designtechnisch überarbeitetem Nachfolger QD erging es nicht unbedingt besser, die Verkaufszahlen dürften dem finnischen Mobilfunkriesen mehr schlecht als recht gefallen haben. Doch während Nokia den N-Gage konsequenterweise seinem Schicksal überließ und dieser mittlerweile in den ewigen Jagdgründen der Mobilfunkwelt verschwunden ist, hielt das Unternehmen zumindest an der Mobile Gaming Engine fest, die in dem Handy-Handheld steckte - wie sagt man so schön: wahre Schönheit kommt von innen.

Nun startet Nokia in Zusammenarbeit mit dem führenden finnischen Netzbetreiber Elisa den so genannten N-Gage Mobile Gaming Service als Pilotprojekt, das bis Mitte 2007 laufen soll. "Der Kern der Nokia Games Strategie ist es, den Menschen die Suche, den Kauf und natürlich das Spielen auf einem hohen Niveau zu erleichtern. Wir sind froh, unsere Partnerschaft mit Elisa auszubauen, um dieses Vorhaben zu verwirklichen", so Jaako Kaidesoja, verantwortlich für den Bereich Games und Multmedia bei Nokia.

"Unser Ziel ist es, unseren Kunden eine neue und einzigartige Erfahrung nahe zu bringen, die sie nirgendwo anders bekommen", kommentiert Mikko Mattinen von Elisa die strategische Partnerschaft. "Menschen, die das Handy zum Spielen nutzen, sind oftmals dieselben Kunden, die nicht davor zurückschrecken mit neuen mobilen Diensten zu experimentieren. Elisa hat eine breite Palette an mobilen Inhalten und Diensten, um deren Wünsche zu erfüllen." Nach dem Ende des Pilotversuchs Mitte 2007 wird Nokias Next Generation Mobile Gaming Plattform unverzüglich an den Start gehen. Die N-Gage Applikation soll dann auf zukünftigen Nokia-Geräten vorab installiert werden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1296981