1254638

Nokia poliert Internet Tablet auf

19.10.2007 | 12:45 Uhr |

Der finnische Handyhersteller hat seinem Linux-basierten Internet Tablet N810 eine ausziehbare Tastatur spendiert.

Mit dem N810 hat Nokia die dritte Generation seines Internet Tablets vorgestellt. Das Gerät basiert auf der hauseigenen Linux-Distribution Maemo und verfügt jetzt im Gegensatz zu den Vorgängermodellen über eine ausziehbare Tastatur. Die aktuelle Maemo-Variante OS2008 bringt unter anderem einen Mozilla-basierten Browser mit, der sich auch auf die Wiedergabe von Adobe Flash-9-Dateien versteht. Bei Bedarf kann das Betriebssystem auch auf dem Vorgängermodell N800 installiert werden. Das 4,1-Zoll-Touchscreen des N810 liefert eine Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten. Für die Rechenleistung ist ein OMAP-2420-Prozessor von Texas Instruments zuständig, der mit 400 MHz arbeitet.

Neben 128 MByte DDR-RAM sind 256 MByte Flash-Speicher integriert, der per miniSD- oder microSD-Karten erweitert werden kann. An Schnittstellen sind WLAN nach 802.11b/g, Bluetooth 2.0 mit EDR-Unterstützung sowie ein GPS-Modul samt Navigationssoftware vorhanden. Video-Telefonate können mittels der eingebauten VGA-Kamera geführt werden. Musikdateien lassen sich über einen Mediaplayer abspielen, dabei soll eine Akkuladung für zehn Stunden Betrieb reichen. Dauergespräche enden batteriebedingt nach maximal vier Stunden, die Stand-by-Zeit gibt Nokia mit bis zu 14 Tagen an. Das N810 kommt Mitte November in den Handel und soll rund 450 Euro kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254638