97218

Nokia plant Wiedereinstieg ins mobile Spielesegment

Ende August wird Nokia in London den Nachfolger seiner mobilen Spielekonsole N-Gage vorstellen. Das neue Gerät soll sich durch leichte Bedienfunktionen auszeichnen und mit one-thumb Spielen den Massenmarkt ansprechen. Als erster Entwickler wird I-play Titel für die Plattform auf den Markt bringen.

Dass Nokia in den kommenden Wochen neue Geräte vorstellt, ist längst kein Geheimnis mehr. Unklar ist bislang, um welche Modelle es sich dabei handelt. Neben dem musikalischen Schwergewicht N81 werden die Finnen auch einen Nachfolger ihrer mobilen Spielekonsole N-Gage präsentieren, die bereits vor vier Jahren auf den Markt kam, bei den Verbrauchern allerdings nur wenig Beachtung fand.

Nach Aussage von Jaakko Kaidesoja, Director Play New Experience bei Nokia, werde das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte "eine Online- und Vertriebsplattform für Mobile Gaming unter dem Label N-Gage" mit leicht bedienbaren Spielefunktionen auf den Markt bringen. Bereits im Herbst 2007 wird der Spieleentwickler I-play neue Titel für die Plattform vorstellen, die Vereinbarung wurde am Montag mitgeteilt. Das Portfolio für den N-Gage wird sich auf one-thumb Spiele für den Massenmarkt konzentrieren, ab 2008 werden die Titel im Handel erwartet.

Nachdem die Absätze des ersten N-Gage die Erwartungen verfehlten, soll mit dem dem neuen Gerät alles besser werden. Der Markt für mobile Gaming hat sich seit 2003 deutlich weiterentwickelt und auch technisch haben aktuelle Mobiltelefone wesentlich mehr zu bieten. Die Zeichen stehen gut, dass Nokia mit dem Nachfolger des N-Gage ein glückliches Händchen beweist und auf dem Markt für Handyspiele wichtige Impulse setzt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
97218