1246311

Nokia bringt neuen Handy-Webbrowser

03.11.2005 | 17:50 Uhr |

Nokias neuer Webbrowser basiert auf Apples Safari-Technologie und auf KDE.

Der neue Webbrowser, der in Handys mit der Oberfläche S60 3rd Edition zum Einsatz kommt, nutzt die Komponenten WebCore und JavaScriptCore des Safari Web Kit, der von Apple für seinen Safari Internet-Browser entwickelt und als Open Source veröffentlicht wurde. Safari wiederum hat seine Wurzeln im Konqueror, dem Webbrowser der Betriebssystem-Oberfläche KDE. Damit soll nach Nokia -Angaben eine bewährte und ausgereifte Rendering-Engine für das Darstellen von Webseiten die Basis des neuen Browsers bilden.

Der Browser stellt komplette Webseiten als Miniaturen dar, die als Navigationshilfe in komplexen Seiten dienen. Eine direkte Textsuche erleichtert das Finden relevanter Textstellen, die RSS-Unterstützung bietet Zugang zu Informationstickern und Blogs. Ein Popup-Filter ist ebenfalls enthalten. Der Webbrowser unterstützt die W3C-Standards HTML, XHTML 1.0, DOM, CSS und SVG-Tiny; zusätzlich SSL, ECMAScript sowie Netscape-Plug-ins wie Flash Lite und Audio. Nicht zuletzt sollen auch Dynamic HTML-Seiten richtig dargestellt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246311