1297666

Nokia bringt neue Entwickler-Tools für Symbian OS

04.04.2006 | 16:04 Uhr |

Nokia verfügt über das größte Portfolio an Smartphones, die mit dem Symbian Betriebssystem Series 60 ausgestattet sind. Da verwundert es nicht, dass die Finnen die Entwickler-Community in Zukunft noch aktiver Unterstützen möchten. Zu diesem Zweck arbeitet der Hersteller an einer Neuauflage des Symbian-Entwicklertools Carbide.x++. Das Programm wird die einzelnen SymbianOS-Entwicklerwerkzeuge besser miteinander verbinden und soll Nokias CodeWarrior ablösen.



Um den Ansprüchen der verschiedenen Entwicklergruppen auch gerecht zu werden, wird die Software in mehreren Editionen erscheinen. Mit der Professional Edition sollen gerade SymbianOS-Entwickler angesprochen werden, die sich auf die Entwicklung für Endgeräte sowie von leistungsfähigen Anwendungen spezialisiert haben. Die 299 Euro teurere Developer Edition mit integriertem RAD-Werkzeug (Rapid Application Development) für Series60 und UIQ bildet eine weitere Variante des Carbide.x++. Für Einsteiger wird die Edition Express ab Anfang 2006 zum kostenlosen Download bereitstehen.

Neben Nokia hat auch Sony Ericsson ein neues Entwickler-Kit für das auf dem gestern vorgestellten Smartphone P990i verwendete System UIQ 3 angekündigt. Das sog. UIQ 3 SDK soll schon am 26. Oktober 2005 zum Download zur Verfügung stehen.

Mehr Informationen:
» News: Nokia stattet Symbian Smartphones mit Quickoffice aus
» Symbian | Smartphone -Channel auf AreaMobile
» Datenblatt zum Nokia N90

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297666