1251124

Nokia bläst CeBIT-Auftritt ab

28.08.2006 | 14:52 Uhr |

Auf der kommenden CeBIT wird Handyhersteller Nokia nicht mit einem eigenen Stand vertreten sein.

Der finnische Handyhersteller und Marktführer Nokia wird auf der CeBIT 2007 nicht mit einem eigenen Stand ausstellen. Nokia will künftig weniger auf Publikums- und Fachmessen präsent sein. Stattdessen will das Unternehmen in Zukunft mehr auf eigene Kommunikationsplattformen setzen und sich verstärkt beispielsweise auf Hausmessen von Handelspartnern zeigen. Auf diese Weise will Nokia die Kundennähe ausbauen und sich „in der besten und angenehmsten Form" präsentieren.

Zwar betonte der Handyhersteller die „sehr gute Zusammenarbeit mit der Messe Hannover", sieht aber in der CeBIT nicht mehr die primäre Plattform um Kundenkontakte zu pflegen. Dazu sollen künftig Nokia-eigene Großveranstaltungen wie „Nokia Connection", „Open Studio" oder die bekannte „Night of the Proms" genutzt werden. Auch auf der in Kürze stattfindenden IFA in Berlin wird das finnische Unternehmen nicht als Aussteller teilnehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1251124