166006

Angriff auf das iPhone

08.04.2008 | 13:27 Uhr |

Apples iPhone hat den Handy- und PDA-Markt kräftig aufgemischt. Die Mobilfunk-Branche entwickelt nun eilig eigene Multifunktions-Geräte mit Touchscreen - wie das Nokia Tube.

Nokia Tube soll der iPhone-Killer werden, geht es nach dem finnischen Mobilfunk-Hersteller. Es ähnelt mit seinem großen Display und der fehlenden physischen Tastatur stark dem iPhone. Das Gerät arbeitet mit der berührungsempfindlichen Smartphone-Benutzeroberfläche S60 Touch UI, die bereits im Herbst 2007 auf Hausmessen von Symbian und Nokia sowie später auf dem Mobile World Congress vorgestellt wurde. Demonstriert wurde die neue S60-Plattform bislang jedoch nur auf Nokias Internet-Tablet N800 - mangels eines fertigen Endgeräts mit Touchscreen oder um den Markterfolg des für August angekündigten neuen Flaggschiff-Modells N96 nicht zu gefährden.

"Es handelt sich dabei um unser erstes Handy mit Touchscreen", stellte Nokia-Manager Tom Libretto den Neuzugang vor. Mit weiteren Details zu dem Mobiltelefon hielt sich der Vice President Nokia Forum zurück. Er erklärte lediglich, dass Nutzer Tube ähnlich wie das iPhone navigieren und Bilder direkt ins Internet stellen können. Außerdem unterstütze das Gerät - im Gegensatz zum Jesusphone - auch Java. Einen Erscheinungstermin für Tube gab Libretto nicht bekannt. Marktbeobachter rechnen jedoch damit, dass das Modell frühestens Anfang 2009 auf den Markt kommen wird.

Der finnische Handy-Riese ist fest davon überzeugt, dass er sich erfolgreich mit dem iPhone messen kann. Während seiner Präsentation am gestrigen Montag verglich Libretto die Verkaufszahlen des Apple-Geräts mit denen seines Unternehmens. Seit dem Abendessen am Freitag habe Nokia bereits die fünf bis sechs Millionen Handys verkauft, die Apple seit dem Start im Juni 2007 absetzen konnte, höhnte er. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
166006