133368

Nokia Nseries: N95 und N81 mit 8 GB Flash-Speicher präsentiert

Bekannt sind sie schon seit einigen Wochen, jetzt hat Nokia die neuen Topmodelle seiner Nseries vorgestellt: das N95 erhält gegenüber der früheren Version einen deutlich ausgebauten Speicher, auch das nagelneue N81 wird in einer 8GB-Variante erscheinen. Beide Smartphones sind ab dem vierten Quartal im Handel erhältlich.

Mit der Nseries bedient Nokia seit mittlerweile mehr als zwei Jahren den Mobilfunkmarkt mit Highend-Modellen, die in puncto Mutlimedia-Ausstattung keine Wünsche offen lassen. Nachdem die Finnen mit dem N95 bereits im ersten Halbjahr 2007 große Erfolge feierten - das Smartphone wurde weltweit bereits mehr als 1,5 Millionen Mal verkauft - hat der Hersteller jetzt das N95 8GB offiziell vorgestellt. Dazu gesellt sich ein nagelneuer Slider, der ebenfalls 8 GB in die Waagschale wirft: das N81. Statt mechanischer Festplatten kommen in beiden Modellen moderne Flash-Speicher zum Einsatz.

Das N81, das schon seit Mai 2007 als Gerücht durch das Internet geisterte, wird in zwei Varianten angeboten. Während eine Version mit den erwähnten 8 GB Speicher glänzt, hat der Nutzer beim "normalen" N81 die Möglichkeit, mit microSD-Karten beliebig nachzurüsten.

Der eigentliche Clou ist allerdings die Gaming-Ausrichtung des neuen Sliders. Spezielle Tasten über dem Display ermöglichen eine horizontale Haltung und lassen Zockerherzen schneller schlagen. Über UMTS kann weltweit gegen andere Spieler angetreten werden, bei 240x320 Pixeln und 16,7 Mio. Farben gehen keine Details verloren. Neu ist das komplett überarbeitete Medien-Menü, das mit einer schnellen Flash-animierten Reiteransicht aufwartet. Auch bei der Bedienung zeigt sich Nokia innovativ: Ein berührungsempfindlicher Navkey ermöglicht 9-Wege-Navigation und Jog Dial-ähnliches Stöbern in langen Listen, etwa Musiktiteln. Eine 2-Megapixelkamera, WLAN-Connectivity und ein 3,5 mm Klinkenstecker runden die umfangreiche Multimedia-Ausstattung ab. Das N81 kommt noch in diesem Jahr in den Handel, einen Preis gab Nokia nicht bekannt.

Auch das bereits erhältliche N95 wird in Kürze in zwei Versionen angeboten. Der von Nokia betitelte "Computer 2.0" erfreut sich weltweit großer Beliebtheit, nur in wenigen Punkten gibt es Grund zur Beanstandung. Die schwache Akkulaufzeit macht den Nutzer in hohem Maße von Steckdosen abhängig, zudem ist der interne Speicher mit 160 MB für multimediale Anwendungen recht schmal bemessen (wobei nicht unterschlagen werden sollte, dass man mit microSD-Karten aufrüsten kann). Zumindest letzteren Kritikpunkt hat Nokia mit der Vorstellung des N95 8GB gnadenlos ausgeräumt.

Wie der Name verrät, ist das Gerät bald mit einer Speicherkapazität von 8 GB erhältlich, schon im Oktober soll es in den Handel kommen. Doch so sehr sich Neukunden auch freuen werden - wer das N95 bereits auf dem Tisch zu liegen hat, wird sich wünschen, mit dem Kauf noch ein wenig gewartet zu haben. Abgesehen vom Speicher findet man zwei Veränderungen: das Display wurde von 2,6 auf 2,8 Zoll vergrößert, softwareseitig kommt das neue Medien-Menü, das man auch auf dem N81 findet, zum Einsatz. Alle anderen Spezifika wie S60 in der 3rd Edition, WLAN, eine 5-Megapixelkamera und GPS-Navigation kennt man bereits vom "normalen" N95. Einen Preis nannte der Hersteller bislang nicht.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
133368