131656

Alleskönner mit Power-Akku

Nokias neuer Slider aus der Nseries trägt die Bezeichnung N85 und bietet eine Ausstattung, die in der Mobilfunkwelt nur wenige Geräte aufweisen können. Der Fokus liegt dennoch auf Multimedia. Im Oktober kommt das N85 auf den Markt, der Preis liegt bei 450 Euro netto.

Nokia hat das N85 offiziell vorgestellt. Der Slider soll der Nachfolger des wenig erfolgreichen N81 sein und ähnelt technisch dem Barrenhandy N78. Die Nutzer können sich ab Oktober auf einen 16 Millimeter flachen, Multimedia-zentrierten und mit Software vollgepackten Mini-Computer in der schwarzen Glanzlack-Hülle freuen. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 450 Euro netto.

Wie Nokias ebenfalls im Oktober erscheinendes Flaggschiff N96 lässt sich auch das N85 sowohl nach oben als auch nach unten aufschieben. Nach unten geöffnet, kommen spezielle Tasten für die Bedienung des Music-Players zum Vorschein, über die sich der Player auch blind in der Hosentasche bedienen lässt. Sie dienen aber auch zum Spielen. Zehn Game-Demos sind vorinstalliert, der Käufer bekommt zudem eine Lizenz für ein Spiel seiner Wahl. Dazu verfügt das N85 über Radio und einen FM-Transmitter, mit dem die auf dem Handy gespeicherte Musik über eine UKW-Frequenz an die heimische Stereo-Anlage oder das Autoradio gesendet wird.

Die Auflösung der Autofokus-Kamera mit Dual-LED-Blitz ist im Vergleich zum N78 auf 5 Megapixel gewachsen. Videos lassen sich weiterhin mit 640x480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen und via TV-Ausgang am heimischen Fernseher der Familie vorführen.

Das Internet erkundet man mit HSDPA-Geschwindigkeit (3,6 Mbit/s) oder per WLAN und durch die reale Welt führen ein GPS-Empfänger sowie Nokia Maps 2.0. Beim Kauf ist eine dreimonatige Lizenz für die Navigationssoftware bereits enthalten. Das stromsparende AMOLED-Display hat eine Größe von 2,6 Zoll und zeigt 16 Millionen Farben mit einer Auflösung von 240x320 Pixeln. Ein Lagesensor sorgt dafür, dass sich die Anzeige automatisch an die Lage des Handys anpasst.

Der Nutzer wird sich auch über die Standards freuen, die Nokia einbaut. Das Handy hat einen Micro-USB-Anschluss und eine 3,5-Millimeter-Buchse für Kopfhörer und unterstützt microSD-Karten. Der interne Speicher hat eine Kapazität von 78 Megabyte, eine 8 Gigabyte große Karte steckt im Lieferumfang. Im MP3-Player-Modus soll das N85 bis zu 28 Stunden Musik abspielen können. Der Wert klingt angesichts des 1200 Milliampere starken Akkus nachvollziehbar. Die Gesprächszeit gibt Nokia mit bis zu 7 Stunden an, im Standby hält das Handy bis zu 363 Stunden durch.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
131656