57780

Nokia N81: musikalisches Schwergewicht mit viel Speicher

Am 29. August präsentiert Nokia in London neue Modelle für Multimedia-Fans, darunter befindet sich auch das N81, das bereits seit Mai durch das Internet geistert. Der schwarze Slider überzeugt durch seinen großen Speicher und den starken Akku, dafür hat das Gerät mit Gewichtsproblemen zu kämpfen.

Nokia macht derzeit alles richtig. Mit 100 Millionen verkauften Handys im letzten Quartal bauten die Finnen ihre Marktführerschaft auf 37 Prozent aus, jedes dritte weltweit verkaufte Mobiltelefon kam aus dem hohen Norden. Während in den wachsenden Schwellenländern wie China und Indien vor allem preiswerte Endgeräte abgesetzt werden, interessieren sich Verbraucher in den gesättigten Industrienationen für hochentwickelte Minicomputer - bestes Beispiel ist Nokias N95, das zwischen April und Juni knapp 1,5 Millionen Mal über die Ladentheke ging.

Auf seinen Lorbeeren soll man sich bekanntlich nicht ausruhen, und so präsentiert Nokia am 29. August in London neben seinem neuen 'Online Music Shop' weitere Modelle für die technikbegeisterten Massen. Mit dabei das N81, von dem bisher nur gerenderte Abbildungen in Umlauf waren. Der Multimedia-Slider überzeugt mit hochwertiger Technik, auch Gamer-Herzen werden beim Anblick des kleinen Schwarzen schneller schlagen. Denn als eines der ersten Geräte unterstützt das N81 die neue N-Gage Plattform von Nokia.

Das Gewicht von 140 g ist im Vergleich zu den Abmessungen von 102x50x17,9 mm recht hoch, selbst Nokias Highend-Barren N95 bringt knapp 20 g weniger auf die Waage. Aus technischer Sicht bleiben kaum Wünsche offen: Beim Display verwendet Nokia eine 2,4 Zoll große QVGA-Komponente mit 16,7 Millionen Farben. Bei der Kamera erwartet den Nutzer "nur" Mittelklasse, die Auflösung von 2 Megapixeln reicht für Abzüge auf Fotopapier, kann sich mit den Klassenbesten in diesem Segment allerdings nicht messen. Mittels einer zweiten CIF-Optik in der Gehäusefront kommuniziert der Nutzer in Bild und Ton. Foto- und Videoaufnahmen finden im 8 GB großen internen Speicher Platz, alternativ steht ein Steckplatz für microSD-Karten zur Verfügung.

Für Unterhaltung ist auch gesorgt. Der Mediaplayer erkennt alle wichtigen Audioformate und spielt Musik bis zu zwölf Stunden, Zocker kommen beim N81 maximal vier Stunden auf ihre Kosten. Gefunkt wird über GPRS und HSDPA, die Datenrate ist nicht bekannt. In drei Wochen zeigt Nokia seine Neuentwicklungen, spätestens dann sollten auch Details wie etwa der Erscheinungstermin bekanntgegeben werden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
57780