1248288

Nokia-Handy vernetzt GSM-Netze und WLAN

14.02.2006 | 15:47 Uhr |

Das Nokia 6136 unterstützt die UMA-Technik, die GSM und WLAN miteinander verbindet.

Unlicensed Mobile Access (UMA) ist das Zauberwort für das Nokia 6136. Es ermöglicht eine reibungslose Nutzung beider weltweit am meisten genutzten Funkstandards GSM und WLAN. Diese Technik hat sowohl für Serviceanbieter, die flächendeckend mehr Dienste anbieten können, als auch für Kunden Vorteile. Die Kunden können u.a. VoIP nutzen und damit ihre Telefonkosten reduzieren. Das Nokia 6136 ist ein Klapphandy, das über eine 1,3-Megapixel-Kamera verfügt. Des Weiteren ist ein Micro-SD-Steckplatz vorhanden.

Für das mittlere Preissegment kommen die Nokia Modelle 6131 und 6070 auf den Markt. Das 6131 ist ebenfalls ein Klapphandy, das über einen digitalen Musikplayer sowie ein UKW-Radio verfügt und Bluetooth unterstützt. Das Nokia 6070 ist ein schlichtes Handy, das über einige Extra-Features wie ein UKW-Radio verfügt. Es enthält weder eine Kamera noch eine Bluetooth-Schnittstelle. Alle drei vorgestellten Handys sollen im zweiten Quartal auf den Markt kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1248288