1297566

Nokia 6708 mit UIQ: Auf zu neuen Ufern

04.04.2006 | 16:39 Uhr |

Eigentlich ist alles ok im Staate Nokia: Series60 geht mit skalierbaren Oberflächen und verbessertem Browser in die dritte Runde, Symbian sorgt für Popularität, der Smartphone-Absatz verdoppelt sich von Jahr zu Jahr. Und doch wollen die Finnen das Experimentieren nicht lassen: statt ausgefallener Gehäusedesigns oder abstrakter Tastaturmuster ist jetzt die Oberflächenplattform den Ingenieuren in die Hände gefallen, die mit ihrer Entscheidung Neuland für Nokia beschreiten.



Das gestern von der amerikanischen FCC geprüfte und anerkannte Nokia 6708 wird als erstes Smartphone des Herstellers über das Oberflächensystem UIQ verfügen, wie es z.B. die erfolgreichen Modelle Sony Ericsson P910i oder Motorola A1000 nutzen. Als Systemkern kommt Symbian7.0 zum Einsatz, als Office-Lösung setzt Nokia aufs eigens akquirierte QuickOffice statt auf dessen auf UIQ-Systemen etablierten Konkurrenten Documents To Go. Den Schritt aufs neue UIQ3.0 wie bei Sony Ericssons P990i haben die Ingenieure allerdings nicht gewagt - das Triband-GSM-Gerät wird über ein UIQ2.1-System verfügen, das über einen 208x320 Pixel großen Touchscreen bedient wird.


Damit wird das Gerät deutlich höher als die Series60-Smartphones des Herstellers, wiegt im Gegenzug aber nur 150 Gramm. Der interne Speicherausbau beläuft sich auf 18 Megabytes, erweitert werden kann der Speicher mit miniSD-Karten. Statt eines POP-Ports bekommt das Gerät einen USB-Port spendiert, Bluetooth und Infrarot sind auch mit an Bord.


Einen Nachteil hat das 6708: wie bereits der Name erkennen lässt, wird das Telefon nicht in Europa erscheinen. Nokia baut das Gerät ausschließlich für den chinesischen / südostasiatischen Markt, da dort die Nachfrage nach Smartphones mit Touchscreen-Interface verständlicherweise deutlich höher ist als in Europa. Das mit diesem Gedanken im Hinterkopf entwickelte System Series90 wurde von Nokia diesen Sommer als Totgeburt bestätigt. Für den asiatischen Markt brachte der finnische Hersteller bisher stets einige Exklusivmodelle: als Vorgänger des 6708 lassen sich die Series40-basierten Touchscreen-Folder 3108 (Test) oder 6108 nennen.

Mehr Informationen
» Hands-On: Sony Ericsson P990i | Test: Motorola A1000
» alle UIQ-Geräte in der Übersicht

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297566