1254468

Nokia 6301: Nahtlos von GSM zu WLAN

21.09.2007 | 13:05 Uhr |

Mit dem 6301 präsentiert Nokia ein neues UMA-Handy, das den übergangsfreien Wechsel von GSM zu WLAN ermöglicht.

Der finnische Handyhersteller Nokia kündigt mit dem 6301 ein UMA-Mobiltelefon (Unlicensed Mobile Access) an. Somit beherrscht das Gerät den nahtlosen Wechsel einer GSM-Verbindung in ein WLAN-Netz, ohne dass dabei das aktive Gespräch unterbrochen wird. Die UMA-Technologie ist noch nicht überall in Europa verfügbar, angesichts ihrer Lizenzfreiheit aber für Provider durchaus attraktiv. In den USA wird der endgültige Durchbruch der Technik für das kommende Jahr erwartet.

Nokias 6301 bietet ansonsten eher gewöhnliche Handy-Kost: Das Display arbeitet mit 240 x 320 Pixeln und stellt bis zu 16,7 Millionen Farben dar. Eine 2-Megapixel-Digicam ist ebenso an Bord, wie ein MP3-Player und ein UKW-Radio. Der interne Speicher fasst 30 Megabyte an Daten und kann bei Bedarf per microSD-Karte erweitert werden. Im GSM-Netz beträgt die maximale Gesprächsdauer 3,5 Stunden, im UMA-Betrieb rund drei Stunden. Die Stand-by-Kapazität gibt Nokia mit bis zu 14 Tagen an. Das 6301 soll noch im vierten Quartal diesen Jahres für knapp 280 Euro auf den Markt kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254468