71520

Erstes Nokia-Touchphone kommt vor Weihnachten

Nokia hat sein erstes Touchscreen-Handy offiziell vorgestellt. Das 5800 XpressMusic kommt Ende dieses Jahres in den Handel, den Preis gibt Nokia mit 279 Euro netto an. Dafür bekommt der Nutzer ein voll ausgestattetes Handy mit einer nagelneuen Benutzeroberfläche.

Nach vielen unscharfen Spy-Shots und einem 5-sekündigen Gastauftritt im Blockbuster "Batman - The Dark Knight" hat Nokia jetzt sein erstes Touchscreen-Handy in London offiziell vorgestellt. Es kommt Ende dieses Jahres für günstige 280 Euro netto in den Handel. Das Nokia 5800 XpressMusic ist mit der neuesten Benutzeroberfläche von Nokia ausgestattet, der S60 5th Edition. Sie erlaubt erstmals Eingaben über den berührungsempfindlichen Bildschirm.

Die Entwickler haben die Bedienung so optimiert, dass das Nokia 5800 XpressMusic hauptsächlich mit dem Finger bedient werden kann. Dazu gehören eine virtuelle numerische Tastatur und eine Volltastatur, die Bedienung mit Gesten und ein taktiles Feedback. Außerdem hat Nokia neue Funktionen eingefügt. Beispielsweise wird eine Verbindungsübersicht zu jedem Kontakt angezeigt, von Anrufen über SMS bis hin zu E-Mails, Fotos und Blog-Einträgen.

Der Touchscreen ist 3,2 Zoll groß und hat eine Auflösung von 360x640 Pixel. Nokia feiert damit eine doppelte Premiere: Das Telefon ist nicht nur das erste Touchscreen-Handy des finnischen Herstellers, sondern gleichzeitig das erste Modell, dessen Display über die Standard-Auflösung von 320x240 Pixeln (QVGA) hinaus geht. Was revolutionär klingt, ist aber nur eine Aufholjagd, mit der Nokia endlich zur Konkurrenz aufschließt. Das iPhone wurde bereits vor mehr als einem Jahr vorgestellt und auf dessen brillantem 3,5 Zoll-Display verteilen sich bereits 320x480 Bildpunkte. Sony Ericssons Xperia X1 und das HTC Touch HD verfügen sogar über eine Auflösung von 480x800 Pixel.

Auf der Rückseite des Nokia 5800 befindet sich eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Dual-LED-Blitz und Autofokus, für dessen Qualität der Name Carl Zeiss bürgt. Sie nimmt Videos mit VGA-Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde auf. Der integrierte Mediaplayer spielt die gängigen Video- und Audioformate ab, dazu hat Nokia Lautsprecher und eine 3,5-Millimeter-Buchse integriert, die gleichzeitig als TV-Ausgang dient. Für Musik und Videos steht genügend Platz zur Verfügung, eine 8 Gigabyte große microSD-Speicherkarte legt Nokia dem 5800 XpressMusic bei.

Telefoniert wird über Quadband-GSM, der Datentransfer erfolgt mit HSDPA-Geschwindigkeit. Lokal verbindet sich das Smartphone per Bluetooth 2.0 und WLAN mit anderen Geräten. Außerdem haben die Finnen einen GPS-Empfänger integriert, der das Handy in Verbindung mit der Software Nokia Maps zum Navigationsgerät für Autofahrer und Fußgänger macht.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
71520