90380

Vielseitiges Smartphone im Plastikgehäuse

10.02.2009 | 14:55 Uhr |

Nokia hat heute mit dem 5630 XpressMusic ein vielseitiges Barrenhandy vorgestellt, das vom Hersteller ab April für günstige 199 Euro vor Steuern verkauft wird. Das S60-Handy bietet eine gute Ausstattung zum fairen Preis, allerdings leidet das Design darunter. Auch das mobile Internet kommt zu kurz.

Mit dem 5630 XpressMusic hat Nokia heute ein nur 12 Millimeter dünnes Barrenhandy mit dem Betriebssystem Symbian S60 vorgestellt. Das Smartphone wird zusammen mit einer 4 Gigabyte großen microSD-Karte verkauft. Wem das nicht reicht, der kann mit Karten bis maximal 16 Gigabyte nachrüsten.

Musik steht beim 5630 im Vordergrund. So findet man auf der rechten Seite des Barrens spezielle Musiktasten für die bequeme Steuerung aus der Hosentasche heraus. Auf der Kopfseite platziert Nokia den 3,5-Millimeter-Anschluss für Kopfhörer. Nokia preist darüber hinaus eine besondere Sprachsteuerung an: man sagt den Namen des Songs oder Künstlers und das Handy spielt ihn automatisch ab. Der Akku hat nur eine Kapazität von 860 mAh, Nokia verspricht trotzdem eine durchgehende Musikspielzeit von 22 Stunden, die Standby-Zeit soll 16 Tage betragen.

Für den mobilen Datenverkehr stehen nicht nur HDSPA und HSUPA, sondern auch WLAN zur Verfügung. Auf der Rückseite findet man eine 3,2-Megapixelkamera mit Autofokus und Doppel-LED-Blitz, die Videos mit VGA-Auflösung aufnimmt. Das Musikhandy unterstützt darüber hinaus Flash und Nokias Spieleplattform N-Gage.

Das Nokia 5630 XpressMusic kommt im April 2009 in den Handel. Es wird vom Hersteller für günstige 199 Euro vor Steuern verkauft. Dafür muss man aber auf ein schönes Design verzichten: Das Handy steckt in einem knubbeligen Plastikgehäuse. Auch das mobile Internet dürfte mit dem 5630 wenig Spass machen, denn das QVGA-Standard-Display ist mit 2,2 Zoll Diagonale sehr klein.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
90380